ihre idee modul

Hier finden Sie eine Liste von Ideen und Vorschlägen, die bisher von Besucherinnen und Besuchern unserer Website eingereicht wurden.

ideen button abstimmenWenn Ihnen eine Idee in der Liste gefällt, können Sie dafür abstimmen. Wir sammeln alle Ideen und werden über die besten und beliebtesten Ideen beraten und sie ggf. in unsere Planungen aufnehmen.

Haben Sie eine gute Idee für das Freibad?

ideen button einreichenTragen Sie Ihren Vorschlag, Ihre Idee oder Anregung auch gleich ein (s. "+ Idee einreichen"). Das geht ganz einfach und anonym. Optional können Sie Ihren Namen am Ende der Beschreibung ergänzen. Anschließend können andere BesucherInnen Ihren Eintrag bewerten und dafür abstimmen. Ihr Eintrag muss freigeschaltet werden, bevor er in der Liste erscheint! Wir schauen mehrmals pro Woche nach, ob es neue Einträge gibt.

Förderverein Freibad Weyhe e.V.
Vorstand

Idee einreichen

LED Lichter

Wie wäre es mit ein paar LED Lichtern in dem Schwimmbecken der Lehrschwimmhalle? Sieht bestimmt toll aus und für die Badegäste auch was schönes :)
Eingereicht am 21. Februar 2019 Eingereicht

FKK-Bereich

Den Vorschlag eines FKK Tages gab es ja bereits, leider wieder er angelehnt. Wenn FKK im gesamten Freibad kein Thema ist, dann wäre doch evtl. Ein sichtgeschützer Bereich auf der hinteren Liegewiese, wo wenigstens das FKK-Sonnembaden erlaubt wäre eine Alternative...
Eingereicht am 31. Juli 2018 Eingereicht

Dynamischer Wasserspielbereich

Ein sog. Splashpad anstatt des Babybeckens. Einfach mal googeln...Das Becken hat etwas an Scharm verloren, Splash Pads sind sicher und machen so viel Spaß... Ein dynamischer Wasserspielbereich mit sehr flachem Wasserstand für endlosen Spaß für die ganze Familie. Mit mehr als 250 verschiedenen, kombinierbaren Modulen lassen sich mit Splashpad® die verschiedenen Wasserbewegungen wie Fließen, Sprühen und Spritzen mit unvergleichlichem Wasserspaß erleben. So wollen die Kids von heute spielen. Weyhe kann das! Tom Schaapen
Eingereicht am 27. September 2018 Eingereicht

Mülleimerkonzept überarbeiten

Im Freibad stehen schon einige Mülleimer. Trotzdem ist es auch für "ordentliche" Besucher manchmal schwierig, einen Mülleimer in der "direkten Nähe" zu finden. Das mag nach Faulheit klingen, hat sich aber in Innenstädten bewährt: Je mehr Mülleimer vorhanden sind, desto mehr landet auch "drin". Außerdem ist dadurch insgesamt mehr Eimervolumen vorhanden, so dass diese weniger schnell überquellen. Vielleicht gibt es auch ganz schließende Mülleimer, in denen sich nicht so viele Wespen und ähnliches sammelt. Dann könnten auch an den Tischen welche befestigt werden. Hier gibt es sicherlich einige Ideen, wenn sich mehr Leute darüber Gedanken machen.
Eingereicht am 21. April 2019 Eingereicht

Splashpad / Sprayground für Kleinkinder

Großes Lob bez des neuen Gastronomieangebotes. A ist es nicht langsam an der Zeit das Babybecken durch etwas Moderneres zu ersetzen? Due ganz Kleinen würden sich freuen: Eine sog. Splashpad Fläche mit abwechslungsreichen Wassersprüh-/ Spritzspass Möglichkeiten...Das Achimer Freibad hat es umgesetzt, auch wenn es nicht gerade sehr ansprechend umgesetzt wurde. Das sehen aber nur die Großen, für die Kleinen ist es egal:Hauptsache es sprüht und spritzt ohne das man 'untergehen' kann. Und finanziell ist ggf auch günstiger in den Betriebskosten, da es kein Wasserbecken mehr gibt und dieses intensiv gereinigt werden muss...
Eingereicht am 26. Mai 2019 Eingereicht

Beschattung Babybecken

Der heutige Besuch hat mir gezeigt, dass es zwar auf den Liegewiesen genug Schatten gibt, doch insbesondere im Babybecken ist eine teilweise Beschattung eigentlich unumgänglich. Dazu könnte einfach ein großes Sonnensegel gespannt werden. Das ist effektiv und kostengünstig. In der heutigen Zeit ist das ein Muss! Baby und Kleinkindhaut ist so empfindlich!!!!
Eingereicht am 26. Juni 2019 Eingereicht

Klimaschutz, "Freibad for future"

Ich schlage vor, Duschautomaten einzubauen. Grund: Der teilweise zu beobachtende exzessive Verbrauch von Warmwasser beim Duschen durch gedankenlose Nutzer (leider darunter auffällig viele Angehörige der "Generation Greta") muss wirksam eingeschränkt werden. In anderen Bädern ist das längst gängige Praxis. Klimaschutz und Betriebskostenmanagement führen hier in dieselbe Richtung!
Eingereicht am 21. September 2019 Eingereicht
Zum Seitenanfang